Was ist mit E-Zigaretten?

0
Share

Kennen Sie das? Wenn man eine Weile läuft und plötzlich Hunger bekommt, wird man hungrig. So schnell sieht man um sich herum keinen Imbissstand, und trotzdem riecht man wirklich diese süße, angenehme Luft. Woher kommt das? Gibt es zufällig irgendwo einen versteckten Zuckerwatte-Stand? Gut gelaunt schauen Sie sich noch einmal um, denn vielleicht haben Sie den Stand übersehen. Plötzlich sieht man eine Wolke aus dem Mund von jemandem aufsteigen, und erst dann wird einem klar, dass dieser angenehme Geruch von einer E-Zigarette kommt. Die Enttäuschung des Jahrhunderts.

Nein? Niemand erkennt das an?

Jedenfalls – als die E-Zigarette gerade erst aufkam, wusste man noch nicht viel über diese neue Form des Rauchens. Jetzt werden sie immer beliebter, so dass einem Fakten und Fabeln um die Ohren fliegen. Der eine sagt, sie sei besser als eine normale Zigarette, der andere sagt, sie sei schlechter.

Aber wer hat Recht?

Stellen wir zunächst genau fest, was eine E-Zigarette ist: Die E-Zigarette ist ein elektronisches Gerät, in dem eine bestimmte Art von Flüssigkeit verdampft wird. Eigentlich ist sie die moderne Version einer traditionellen Zigarette. Diese Flüssigkeit enthält die folgenden Substanzen:

Propylenglykol (PG): Dies ist eine farblose und geruchlose Flüssigkeit, die auch in Lebensmitteln und Kosmetika verwendet wird, um Feuchtigkeit zu speichern. PG ist nicht gesundheitsschädlich. Ein bekanntes Beispiel für PG ist der Rauch, der aus diesen Dampfmaschinen austritt, wenn man in einem Club steht.
Pflanzliches (pflanzliches) Glyzerin (VG): Hierbei handelt es sich um eine farblose Flüssigkeit, die normalerweise aus Pflanzenöl, manchmal aber auch aus tierischem Fett gewonnen wird. Diese Substanz schmeckt süß und ist ungiftig.
Aromen: Dies gibt der Flüssigkeit in einer E-Zigarette einen Geschmack. Es ist nicht schlecht für Ihre Gesundheit, und es gibt unendlich viele Kombinationen davon.
(Möglicherweise) destilliertes Wasser: Hierbei handelt es sich um sehr reines Wasser, das eine große Anzahl von Chemikalien in Lösung bringt, so dass man sie nicht einatmen kann.
(möglicherweise) Nikotin: Was auch immer Sie in einer Zigarette finden können, eine hohe Konzentration, die in einer Tabakpflanze gefunden wird. Nikotin ist giftig und stark süchtig machend.
Der Dampf, den Sie einatmen, ist ein Gemisch aus den oben genannten Stoffen. Sie ist fast völlig farblos, und im Gegensatz zur Zigarette ist Ihr Körper viel weniger in der Lage, das Nikotin aufzunehmen. Das macht eine E-Zigarette zwar nicht gesund, aber es ist besser für Sie, als Tabak zu rauchen. Es ist auch wahr, dass der Dampf einer E-Zigarette für Umstehende nicht schädlich ist. Dies ist bei einer Zigarette der Fall.

Related Posts